Ausschreibung Emanuel-Lasker-Thematurnier am 21. Dezember

Ausschreibung Emanuel-Lasker-Thematurnier am 21. Dezember

Emanuel Lasker
Emanuel Lasker

Der einzige deutsche Schachweltmeister Emanuel Lasker wird am 24. Dezember 2018 150 Jahre alt. Der Deutsche Schachbund (DSB) feiert deshalb 2018 als Lasker-Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen. Eine davon ist der sogenannte Lasker-Tag des Schachs. Über einen Zeitraum von drei Monaten von September bis November können Vereine und Schulschachgruppen diesen Tag mit einer Veranstaltung begehen. Diese Veranstaltungen werden vom DSB beworben und die Ausrichter können danach einen Fotobericht einreichen, mit dem sie an einem Wettbewerb teilnehmen. Alle vom DSB veröffentlichten Berichte werden anschließend einer Jury vorgelegt, die die drei besten Berichte bzw. Veranstaltungen mit 300, 200 und 100 Euro belohnt.

Auf meine Initiative hin hat sich unser Vorstand entschlossen, am Lasker-Tag mit einem Turnier teilzunehmen. Da Wochenendtermine nicht in Frage kamen, wurde der einzige freie Freitagstermin - der 21. Dezember - zum Lasker-Tag auserkoren. Vom DSB haben wir bereits eine Zusage, auch nach Ende des Dreimonatszeitraums, mit unserem Lasker-Tag für den Wettbewerb berücksichtigt zu werden. Ich finde nur drei Tage vor Lasker's Geburtstag, ist ein sehr guter Termin.

Passend zur Person Emanuel Lasker werden wir sein Schaffen mit einem Thematurnier würdigen. Dabei wird an jedem Brett eine (nach Möglichkeit andere) Partie von Lasker weitergespielt, die dieser gewonnen oder remis gespielt hat. Die Ausgangsstellung ist immer nach dem 15. Zug von Schwarz. Bei der Auswahl der Stellungen achte ich darauf, das nicht eine Partei zwangsläufig mattsetzen kann. Es kann allerdings vorkommen, das Weiß oder Schwarz bereits einen Vorteil hat. Unter den bisher ausgewählten Partien ist sogar eine mit einer Stockfish-Bewertung von 6,84 dabei! Aber keine Angst: Jede der historischen Partien endet nicht vor dem 30. Zug. Und auch die Stellung mit dieser exorbitanten Bewertung ist nicht leicht zu spielen - für beide.

Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten + 5 Sekunden je Zug. Ausgelost werden die Paarungen mit SwissChess. Für jedes Brett steht im Voraus fest, welche Lasker-Partie zu Ende gespielt wird. Die Spieler erhalten von mir vor der Partie einen Zettel mit einem Stellungsdiagramm. Welche Farbe Lasker hatte und wann die Partie und gegen wen gespielt wurde, wird natürlich erst nach Ende der Partie verraten.

... und jetzt wird es kompliziert

Für die Rangliste zählt natürlich nicht nur das Ergebnis der von den beiden aktuellen Spielern gespielten Partie. Ich möchte das historische Ergebnis sowie die Stellung selbst natürlich noch einfließen lassen in das Gesamtergebnis. Dazu habe ich extra ein PHP-Skript programmiert, welches die Punkte für jede Partie nach einem komplizierten Algorithmus berechnet. In vier Kategorien gibt es für eine Partie jeweils 0 bis 100 Punkte. Allerdings nicht komplett, sondern nur zu 40, 20, 20 und 20 Prozent. Das aktuell erspielte Ergebnis wird mit 40% gewichtet. Die Differenz zum historischen Ergebnis, der Erwartungswert (aufgrund der aktuellen DWZ) und die Bewertung von Stockfish 9 fließen mit je 20% in das Gesamtergebnis ein. Genaueres könnt ihr in der Ausschreibung nachlesen.

Wichtig: Es wird kein historisches Wissen über Lasker verlangt! Allein das schachliche Können entscheidet über Euer Ergebnis.

Teilnehmer, Startgeld und Preise

Aufgrund der begrenzten Raumkapazitäten im "en passant" können etwa 30 Schachfreunde am Turnier teilnehmen. Ihr solltet Euch also möglichst schnell anmelden, um einen Platz im Turnier zu sichern. Ab Teilnehmer 31 wandern alle auf die Warteliste, um eventuell nachzurücken, wenn Spieler am 21. Dezember nicht rechtzeitig anwesend sind.

Ein Startgeld wird nicht erhoben. Dafür gibt es ein garantiertes Preisgeld für die ersten drei Plätze mit 50, 30 und 20 Euro. Diese drei Preisträger erhalten zudem ein vom DSB gestiftetes Lasker-Set, bestehend aus Lasker-Poster, Lasker-Postkarte, Lasker-Medaille und dem Sonderheft KARL zum Lasker-Jahr. Ob es darüberhinaus noch Preise in bestimmten Kategorien gibt, ist noch nicht entschieden.

Anmeldeformular

* Pflichtfelder

Bitte addieren Sie 1 und 3.

Vorläufige Teilnehmerliste

Nr. Anmeldung Name Vorname DWZ Verein
1 10.10.2018 Reiche Andreas 1890 SV Berolina Mitte
2 10.10.2018 Gevorkian Spartac 1745 SV Berolina Mitte
2 22.10.2018 Hölz Stefan 1989 SV Berolina Mitte
2 22.10.2018 Sommaro Katja 2027 SV Berolina Mitte
3 22.10.2018 Nguyen Luu Truong Son 2043 SK Zehlendorf
4 27.10.2018 Rennspieß Jens 1709 SV Berolina Mitte
5 31.10.2018 Kreuchauf Olaf 1632 SC Eintracht Berlin
6 31.10.2018 Artukovic Adis 2084 SC Zugzwang
7 31.10.2018 Uhl Heinz 2120 SC Weisse Dame
8 01.11.2018 Mahler Sonja   Schachfreunde Berlin
9 01.11.2018 Juli Gil Jorge 1673 Schachfreunde Berlin
10 02.11.2018 Oelmann Henry 1904 SC Oranienburg
11 06.11.2018 Nguyen Phuc 1144 SC Zugzwang
13 10.11.2018 Mahn Franko 2074 SC Weisse Dame
12 27.11.2018 Mielke Torsten 1703 Sfr. Zehdenick
13 01.12.2018 Heyme Sibylle   Rotation Pankow
14 08.12.2018 Peters Joris   -
15 10.12.2018 Carrasco Bryan 2080 SC Kreuzberg
16 15.12.2018 Idaczek Günter   TSV Mariendorf
17 15.12.2018 Sabrowski Uwe   SV Berolina Mitte
18 16.12.2018 Lehe Peter 1564 SV Berolina Mitte
19 16.12.2018 Müller Mark 2099 Schachfreunde Berlin
20 17.12.2018 Prott Bernhard 1576 SVG Läufer Reinickendorf
21 17.12.2018 Vollbrecht Lars 1809 SF Siemensstadt
22 18.12.2018 Vandré Wolfgang   SV Berolina Mitte
23 19.12.2018 Riess Bernhard 1551 TSV Mariendorf
24 20.12.2018 Weigelt Thomas 1778 -
25 21.12.2018 Storch Raul - -
26 21.12.2018 Burkhardt René - -
27 21.12.2018 Waluschek Nikolas - -
28          
29          
30          

Die vorläufige Teilnehmerliste wird fortlaufend aktualisiert.

Frank Hoppe

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.