Berolina besiegt Lok Brandenburg 6½:3½

Berolina besiegt Lok Brandenburg 6½:3½

Sven Horn

Am 11. September 2022 fand nach längerer pandemiebedingter Unterbrechung wieder ein Freundschaftsvergleich zwischen uns und der SG Lok Brandenburg statt. Gespielt wurde im Schachcafé "En Passant" und unser Wirt Sven Horn hatte auf unsere Kosten belegte Brötchen, Kaffee, Snacks und Würstchen mit Kartoffelsalat bereitgestellt. Unser Ehrenvorsitzender Werner Windmüller (91) nahm nach einem Gruppenfoto vor dem "En Passant" um kurz vor halb elf die Begrüßung der etwas später angereisten Brandenburger vor.

Die konnten nicht in Bestbesetzung antreten, was unsere Chancen stark erhöhte, mal wieder als Sieger vom Platz zu gehen. Leider erschien Thomas Hämmerlein nicht, weswegen wir erst einmal mit 0:1 in Rückstand gingen. Ich sorgte kurze Zeit später für das 1:1 und Uwe Sabrowski für die Führung, die wir danach immer weiter ausbauten.

Br. SV Berolina Mitte DWZ 6½:3½ Lok Brandenburg DWZ
1 Roland Boewer 2114 1:0 Lucas Manzke 1998
2 Martin Gebigke (G) 2021 0:1 FM Günter Walter 2060
3 Thomas Hämmerlein 2041 -:+ Stefan Schulze-Bergcamen 1983
4 Wolfgang Vandré 2031 0:1 Maik Rettig 1964
5 Uwe Sabrowski 1952 1:0 Klaus Müller 1878
6 Frank Hoppe 1945 1:0 Maximilian Diekmann 1600
7 Mario Janik 1856 1:0 Franko Hartung 1575
8 Reinhard Weigelt 1758 1:0 Miujderol Aliev 1702
9 Jens Rennspieß 1744 ½:½ Dirk Richter 1423
10 Lena Gebigke 1646 1:0 Werner Windmüller (G) 1491

Da die Brandenburger nur zu neunt angereist waren, spielte Werner am 10. Brett für unsere Gäste.

-
B90[Frank Hoppe]

Zurück

Kommentare

Kommentar von Gerd Wolff |

Glückwunsch zu dem Erfolg ! Weiter so , schön das Franky Hoppe gewonnen hat ***

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.