Berolina holt 12:0 Mannschaftspunkte!

Alle Berolina-Mannschaften haben am Sonntag zugeschlagen, was sich auch in den Tabellenplätzen niederschlägt. Im Aufstiegsrennen sind somit nicht nur die ersten vier Mannschaften, sondern überraschend auch die Fünfte von Bero.

6:2 siegte Berolina I gegen die Schachfreunde Friedrichshagen und revanchierte sich somit erfolgreich fürs Vorjahr. Platz 1 mit 6:0 Mannschaftspunkten und 17,5 Brettpunkten. SV Empor und Queer-Springer folgen knapp dahinter.

Berolina II gewann gegen Rotation Berlin I 5:3 und befindet sich ebenfalls auf Platz 1 (6:0 MP, 17,0 BP), den Wiederaufstieg im Visier. 4 Mannschaften stehen dichtgedrängt an der Spitze, mit 6:0 oder 5:1 Mannschaftspunkten.

5:3 wurde Narva I von Bero III bezwungen, mit 4:2 MP (13,0 BP) belegt man Platz 3, 2 Punkte sind es zum Aufstiegsplatz (nur einer geht in die Stadtliga). Das ist noch machbar, vor allem wohl im direkten Duell gegen SC Kreuzberg IV.

Berolina IV tat was fürs "Torverhältnis", trat mit sieben Brettsiegen und einem Remis bei Zitadelle Spandau III die Heimreise an. 6:0 Punkte und 17,5 Brettpunkte bedeuten hier Platz 2. In dieser Staffel gibt es drei Mannschaften mit weißer Weste. Immerhin schob man sich durch den hohen Sieg am punktgleichen, ebenfalls siegreichen TSV Marienfelde vorbei. Am 4.12. kommt Spitzenreiter Kreuzberg V zu uns.

Berolina V steht überraschend auf Platz 2 (5:1 MP, 14,5 Brettpunkte) und dürfte das primäre Saisonziel Klassenerhalt in Klasse 2 bald erreicht haben. Vielleicht riskiert man hier schon einen Blick nach oben?

Berolina VI schlägt sich ebenfalls wacker, 4:2 MP und 13,0 BP lassen die Sechste in der 3.Klasse erst mal auf Platz 4 verweilen und nähren die Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.