Blindsimultan-Weltrekordler Marc Lang kommt zu Besuch!

"Weltrekordler gegen Berolina" / "Gedächtniskünstler will gewinnen"

Marc Lang, der Weltrekordler im Blindsimultanschach, wird am 26.04.2014 einen Wettkampf gegen 13 SpielerInnen vom Schachverein Berolina Mitte bestreiten. Marc Lang wird die Schnellschachpartien aus dem Gedächtnis bestreiten, ohne Ansicht der Bretter.

Weil ihm das noch nicht schwierig genug ist, will er nebenbei noch eine Springerwanderung mit einem magischen Quadrat über ein 24x24-Brett vollziehen und ein Schach-Quiz lösen. In dem Schach-Quiz wird aus einem Fundus von 500 Schach-Positionen eine zufällige gezeigt, doch vorher entfernt ein Schachprogramm eine willkürlich ausgewählte Figur. Marc Lang hat die Aufgabe, die ausgewählte Stellung und die fehlende Figur zu erkennen sowie die Spieler der Partie zu nennen. Er muss sich dafür die Positionen von 9582 Figuren merken!

Weil der Weltrekordler der Meinung ist, dass mit diesen Schachaufgaben sein Gehirn noch nicht ausgelastet sei, möchte er während der Schnellschachpartien noch zwei Runden Skat spielen – ebenfalls aus dem Gedächtnis.

Die Veranstaltung wird ca. 5 – 6 Stunden dauern. Anschließend werden historische Schachfilme gezeigt.

Spiellokal: Schach-Café „en passant“, Schönhauer Allee 58/Ecke Gneiststraße, 10437 Berlin
U-Bahn Eberswalder Straße, Straßenbahn M1

Beginn: 26.04.2014, 13 Uhr

Gäste sind herzlich willkommen! Der deutsche FIDE-Meister Marc Lang stellte am 26./27. November 2011 in Sontheim an der Brenz einen neuen Weltrekord auf, indem er gegen 46 Gegner antrat, gegen die er 34,5 Punkte erreichte (25 Siege, 19 Remis, 2 Niederlagen). Marc Lang wurde 1969 geboren und spielt für den SK Sontheim/Brenz in der Oberliga Württemberg. Der Schachverein Berolina Mitte wurde am 1. April 1949 gegründet. 1952 und 1954 war der Verein DDR-Vizemeister. Zurzeit spielt die 1. Mannschaft in der Berliner Landesliga.

Der Verein bedankt sich mit diesem Schachfest bei seinem Ehrenvorsitzenden Werner Windmüller. 58 Jahre lang leitete er den Verein. "Einen Besseren hat es noch nie gegeben!", sagen alle Berolina-Spieler. Klar, die meisten waren noch nicht auf der Welt, da stellte Werner schon Schachfiguren auf und schrieb Turnierberichte!

Christoph Brumme
Stellvertretender Vorsitzender

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.