Denkwürdiges Blitzturnier: 5 Spieler punktgleich mit 11½ aus 15!

Denkwürdiges Blitzturnier: 5 Spieler punktgleich mit 11½ aus 15!

Detlef Boetzer (gegen Laszlo Hetey)
Frank Hoppe
Detlef Boetzer (gegen Laszlo Hetey)

Andreas Volkmer mit dem 6. Meistertitel in Folge!

Für das letzte Meisterschaftsblitzturnier am 29. November fanden sich einige starke Spieler im "en passant" ein. Neben dem schon zu 99% feststehenden alten und neuen Meister Andreas Volkmer beehrte uns nicht nur FM Detlef Boetzer vom SC Rotation Pankow, sondern auch unser einziger Titelträger der letzten Jahrzehnte, IM Laszlo Hetey. Laszlo, der in Brüssel (Belgien) lebt und arbeitet, besuchte seine Eltern in Berlin und gab uns eine Zusage für die dritte BMM-Runde am 1. Dezember. Um den Gegner (BSG 1827 Eckbauer) nicht zu warnen, habe ich die Ergebnisse des Blitzturniers zwei Tage vorher nicht vorzeitig veröffentlicht. Nun aber, nach dem Punktspiel, kann ich dies bedenkenlos machen.

Es war nicht aufgrund der guten Besetzung ein denkwürdiges Blitzturnier, sondern weil es ein Hauen und Stechen um den Turniersieg wurde. Ständig lagen mehrere Spieler punktgleich in Führung. Am Ende waren gleich fünf Spieler punktgleich in der Erstwertung. Die Zweitwertung entschied knapp für Boetzer, Hetey und den Berichterstatter auf den Plätzen eins bis drei. Volkmer und Stefan Hölz blieb nur Platz vier und fünf.

Pl. Teilnehmer Titel DWZ Verein/Ort Pkt. SoBe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Detlef Boetzer FM 2194 SC Rotation Pankow 11,5 75,00 x ½ 1 ½ 0 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 ½ 1 1
2. Dr. Laszlo Hetey IM 2357 SV Berolina Mitte 11,5 73,75 ½ x 1 ½ ½ 1 0 1 1 0 1 1 1 1 1 1
3. Frank Hoppe 1889 SV Berolina Mitte 11,5 73,00 0 0 x ½ 1 1 ½ 1 1 1 1 ½ 1 1 1 1
4. Andreas Volkmer 2099 SV Berolina Mitte 11,5 71,25 ½ ½ ½ x ½ 1 1 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1
5. Stefan Hölz 1946 SV Berolina Mitte 11,5 70,00 1 ½ 0 ½ x 0 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1
6. Marco Miersch 2118 SV Berolina Mitte 10,5 59,25 ½ 0 0 0 1 x 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1
7. Peter Müller 1970 SV Berolina Mitte 10,0 56,50 0 1 ½ 0 ½ 0 x 1 0 1 1 1 1 1 1 1
8. Georg Richter 2081 SV Berolina Mitte 10,0 54,00 0 0 0 1 0 1 0 x 1 1 1 1 1 1 1 1
9. Chung-Yu Lee Lin Taiwan 8,5 39,25 0 0 0 ½ 0 0 1 0 x 1 1 1 1 1 1 1
10. Andreas Reiche 1865 SV Berolina Mitte 7,5 33,25 ½ 1 0 0 0 0 0 0 0 x 1 1 1 1 1 1
11. Reinhard Weigelt 1797 SV Berolina Mitte 5,0 11,00 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 x 1 1 1 1 1
12. Klaus Harm 1362 SV Berolina Mitte 3,5 10,00 0 0 ½ 0 0 0 0 0 0 0 0 x ½ ½ 1 1
13. Spartac Gevorkian 1698 SV Berolina Mitte 3,5 5,75 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ x 1 1 1
14. Joachim Stock 1559 SV Berolina Mitte 3,0 8,50 ½ 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 x 1 1
15. Felix Besser - 0,5 0,25 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 x ½
15. Tim Sterniczuk - 0,5 0,25 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ x

Laszlo, der am Ende bester Berolina-Spieler wurde, verlor zwischenzeitlich sogar den Anschluß! Nach 11 von 15 Runden hatte er schob 1½ Punkte Rückstand zur Spitze. Schuld daran waren nicht nur die frühzeitige Niederlage gegen Andreas "IM-Killer" Reiche, sondern auch der Verlust gegen Peter Müller. Aber auch andere Spieler ernteten Rückschläge. Allen voran die beiden "Außenseiter" Frank Hoppe und Stefan Hölz, die nach 12 Runden mit einem halben Punkt Vorsprung führten. Stefan haderte dem verschenkten Punkt gegen mich hinterher und ich hatte viel Glück gegen Joachim Stock (Zeitsieg mit Minusdame) und Klaus Harm (Remisgeschenk von Klaus, der einen Turm mehr hatte). In der Begegnung mit Klaus trafen die beiden Kranken aufeinander: er mit verbundenem rechten Arm und gebrochenen Rippen und ich mit Bandscheibenvorfall.

Von unseren Gästen war besonders unser taiwanesischer Schachfreund für jeden ein gefährlicher Gegner. Lee Lin (Elo 1743), der recht gut Deutsch konnte, suchte für einige Tage Spielgelegenheiten in Berlin.
Etwas weniger spielstark waren unsere anderen beiden Gäste, weshalb sie auch das Tabellenende bildeten. Felix Besser kam erst während der 1. Runde und da Tim Sterniczuk gerade spielfrei war, wurde diese Partie kampflos remis gegeben.

Hier der Endstand in der Meisterschaftswertung:

Platz Kategorie A Kategorie B
1. Andreas Volkmer
(Vereinsmeister 2019)
Jens Rennspieß
2. Stefan Hölz Reinhard Weigelt
3. Marco Miersch
Frank Hoppe
Hiva Youseffi

Da die Turnierordnung bezüglich der Rangliste nur Aussagen zu den Grand-Prix-Punkten macht, gibt es in diesem Jahr zwei dritte Plätze in der A-Kategorie. Und Andreas Volkmer ist zum sechsten Mal hintereinander Vereinsmeister im Blitzschach. Herzlichen Glückwunsch!

Tabellenspitze von Runde 3 bis 15

Die nachstehende Tabelle zeigt, wie hart umkämpft der Turniersieg war. Nie konnte sich ein Spieler richtig absetzen. Ständig lagen 5 bis 8 Spieler nur einen einzigen Punkt auseinander. Die Rangfolge änderte sich während der letzten Runde fortwährend. Als Detlef Boetzer z.B. noch spielte, lagen Laszlo Hetey und Frank Hoppe wertungsgleich auf Platz eins.

Nach Runde 1. Platz 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz 6. Platz 7. Platz 8. Platz
3 3,0 Hetey 3,0 Hoppe 2,5 Chung-Yu Lee 2,0 Volkmer 2,0 Müller 2,0 Boetzer 2,0 Richter
2,0 Hölz
 
4 4,0 Hoppe 3,5 Hetey 3,0 Boetzer
3,0 Volkmer
  3,0 Richter      
5 5,0 Hoppe 4,5 Hetey 4,0 Volkmer 4,0 Boetzer 4,0 Richter      
6 5,0 Hoppe 5,0 Boetzer 5,0 Volkmer 4,5 Hetey 4,5 Chung-Yu Lee 4,0 Reiche 4,0 Richter 4,0 Miersch
7 6,0 Boetzer 5,5 Hoppe 5,5 Hetey 5,5 Volkmer 5,0 Miersch 5,0 Richter    
8 7,0 Boetzer 6,5 Hetey 6,5 Volkmer 6,0 Hoppe 6,0 Miersch 6,0 Richter    
9 7,5 Boetzer 7,5 Volkmer 7,0 Hetey 7,0 Hoppe 7,0 Richter 7,0 Miersch 6,5 Hölz  
10 8,0 Boetzer 8,0 Volkmer 8,0 Richter 7,5 Hetey 7,5 Hölz 7,5 Hoppe 7,5 Miersch  
11 9,0 Boetzer 9,0 Volkmer 8,5 Hoppe 8,5 Hölz 8,0 Richter      
12 9,5 Hölz 9,5 Hoppe 9,0 Boetzer 9,0 Volkmer 9,0 Richter 8,5 Hetey 8,5 Miersch  
13 10,0 Hölz 10,0 Boetzer 9,5 Hetey 9,5 Volkmer 9,5 Miersch 9,5 Hoppe 9,0 Richter  
14 10,5 Hölz 10,5 Hetey 10,5 Boetzer 10,5 Hoppe 10,5 Volkmer 10,0 Richter 9,5 Miersch  
15 11,5 Boetzer 11,5 Hetey 11,5 Hoppe 11,5 Volkmer 11,5 Hölz 10,5 Miersch    

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.