DSOL 3. Runde am 8. Juli: 3½:½ gegen Caissa Schwarzenbach

Andreas Volkmer und Georg Richter
Frank Hoppe
Andreas Volkmer und Georg Richter

In der letzten Woche fiel unser Zweitrundenspiel in der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) gegen Breitenworbis leider ins Wasser. Der Deutsche Schachbund hatte wegen technischer Probleme, die auch uns betrafen, die komplette Runde nach hinten verlegt.
In dieser Woche lief es bisher wohl besser, auch wenn der Schachbund-Server manchmal nicht erreichbar war. Wir mußten gestern in Runde drei gegen den SC Caissa Schwarzenbach antreten. Die Saarländer waren aufgrund ihres Topspielers Rick Frischmann auf Rang eins unserer Ligastaffel gesetzt. Doch offensichtlich plagen Schwarzenbach Besetzungssorgen. Die erste Runde ging klar verloren und gegen uns traten nur noch zwei von vier Spielern an. So war das Endergebnis von 3½:½ wenig überraschend.

Unsere Aufstellung stand bereits länger fest und alle vier Spieler erklärten sich bereit, im "en passant" zu spielen. Oder besser: auf dem Gehweg vor dem Schachcafé. Kurz nach 19 Uhr waren unsere Spieler komplett online und Mannschaftsleiter Frank Hoppe schnackte per Zoom mit den Turnierleitern. Rund fünf Minuten vor dem Wettkampfbeginn um 19.30 Uhr hatte ich die Aufstellung der Saarländer auf dem Bildschirm. Die hatten nur die ersten beiden Bretter besetzt - und die beiden Spieler waren auch noch nicht online. Zum Start konnte nur Brett eins beginnen, während Georgs Gegner noch fehlte. Mit zwei Minuten Abzug beim Saarländer konnte ich Brett zwei wenig später beginnen.

Spartac und Uwe waren nicht begeistert darüber, nicht spielen zu können. Georg hatte schnell eine Gewinnstellung, weil Schwarz die Qualität einstellte. Andreas mußte viel länger kämpfen. Er machte ein zweifelhaftes Qualitätsopfer und stand danach schlecht. Doch er kämpfte sich zurück und sein Gegner willigte bald in eine Zugwiederholung ein - Remis.

Br. SV Berolina Mitte DWZ 3½:½ SC Caissa Schwarzenbach DWZ
1 Andreas Volkmer 2117 ½:½ Johannes Backens 1951
2 Georg Richter 2090 1:0 Cedric Recktenwald 1904
3 Uwe Sabrowski 1958 +:- - -
4 Spartac Gevorkian 1698 +:- - -
-
B08

Wir brauchen noch einen Spieler!

In unserer Mannschaft ist noch ein Platz frei. Wir haben nur 9 der möglichen 10 Spieler gemeldet, werden aber in den nächsten Wochen Aufstellungsprobleme bekommen. Unsere Nummer 9, Martin Vieth, ist leider schon wieder aus dem Verein ausgetreten. Er wäre wohl ab Runde 5 zu einem Dauereinsatz gekommen, da unsere stärksten Spieler in den Urlaub gehen. Thomas Müller ist noch nicht spielberechtigt, da er bei ChessBase noch nicht seinen richtigen Namen gemeldet hat. Und ich werde in den Heimspielen nicht spielen können.

Wer hat Interesse? Nötig ist nur ein kostenloser Account bei ChessBase. Gespielt werden kann im Browser oder mit der Windows-Software von ChessBase. Einfach melden bei .

4. Runde am Freitag, den 17. Juli gegen SC Wrist-Kellinghusen

Gegner in der nächsten Runde ist der SC Wrist-Kellinghusen aus Schleswig-Holstein. Ich schreibe unsere Mannschaft unter in den nächsten Tagen an, um zu erfahren, wer spielen möchte. Wir sind Gast und ich muß deshalb nicht die Turnierleitung übernehmen. Gespielt wird sicher im "en passant", denn der Freitag ist unser normaler Spieltag.

Frank Hoppe

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 6?