Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2019: Korrekturen nach Protest rückgängig gemacht

Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2019: Korrekturen nach Protest rückgängig gemacht

Pixabay/Markus Spiske

Im Oktober 2019 wurde bekannt, daß in einigen Schnellschachturnieren dieser Saison die Zweitwertung Buchholz falsch ist. Dank unseres Schachfreundes Andreas Reiche, der die Buchholz-Wertung des dritten Turniers nachrechnete, nahm ich am 19. Oktober eine entsprechende Korrektur vor und prüfte gleichzeitig die vorhergehenden Turniere des Jahres. Auch in diesen Turnieren waren Korrekturen notwendig geworden.

Da mir schon in den Wochen vorher Unregelmäßigkeiten bei der Buchholz-Wertung bekannt wurden, habe ich beim Programmierer von SwissChess, Franz-Josef Weber nachgefragt. Der bestätigte meine Fehlervermutung in seinem Programm nicht, sondern verwies auf die aktuellen FIDE-Regeln zur Durchführung von Turnieren nach Schweizer System.

Am 10. August schrieb ich an Weber:

Lieber Schachfreund Weber,

bei dem angefügten Turnier gibt es einen Fehler in der Rangliste. Benutzt habe ich die Version 9.11. Bei Andreas Reiche und Reinhard Weigelt steht bei der Buchholz jeweils 16,5. Reiche hat aber 17,0 Buchholz erreicht! Das weiß das Programm offensichtlich auch (Reiche ist vor Weigelt), zeigt aber den falschen Wert trotzdem an. Bei je 16,5 (was ja nicht stimmt) hätten beide dieselbe Platzziffer.

Ist das ein Bug oder ein Einstellungsproblem?

Viele Grüße
Frank Hoppe

Seine Antwort am gleichen Tag:

Sehr geehrter Herr Hoppe,

es gibt natürlich keinen Fehler in der Rangliste! Reiche hat nur 16,5 BuPu, da sein Gegner in der 2. Runde (Felber) einen kampflosen Punkt erzielt hat. Wird aber für die Wertung wie Remis gezählt. Reiche ist vor Weigelt, da er mehr Siege erzielt hat.

Mit freundlichen Grüßen
Franz-Josef Weber (Swiss-Chess)

Meine Antwort:

Lieber Schachfreund Weber,

danke für die Aufklärung! Dann habe ich wohl die Wertungen falsch eingestellt. Bei Buchholz sollte die "komplette" Wertung gerechnet werden, also auch kampflose der Gegner mit voller Punktzahl. Und eine Drittwertung (Siege) hatte ich eigentlich nicht eingestellt. Nach

  • Punkte
  • Buchholz (Originalwertung von Bruno Buchholz)

ist Schluß. Da muß ich die Einstellungen nochmal prüfen.

Viele Grüße
Frank Hoppe

Weber antwortete zwei Tage später:

Sehr geehrter Herr Hoppe,

Sie haben das Turnier im FIDE-Modus eingestellt. Damit ist die BuPu-Berechnung voreingestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Franz-Josef Weber (Swiss-Chess)

Protest nach Änderungen vom 19. Oktober

Nachdem ich die Turniere online geändert hatte, damit überall die von 1932 bis weit in die 1990er Jahre (und auch noch heute) gültige Buchholz-Wertung angegeben ist, erreichte den Vorstand ein Protest von Andreas Volkmer. Er wollte die Änderungen rückgängig und die am Turniertag und danach gültigen Ranglisten wiederhergestellt haben. Sein Protest wurde nun am 19. November in unserer Vorstandssitzung behandelt. Leider konnte ich zu diesem Termin nicht anwesend sein und meine Gründe darlegen. Die Abstimmung ging mit 3:1 zu Gunsten des Protestes aus. Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, das es keine unterschiedlichen Buchholz-Wertungen innerhalb einer Turnierserie geben darf (was jetzt der Fall ist), so wäre ich doch nur die zweite Gegenstimme gewesen.

Inzwischen habe ich die Ranglisten der ersten vier Turniere auf den jeweils damaligen Stand zurückgesetzt. Auch die Grand-Prix-Wertung ist korrigiert.

  • 1. Turnier am 22.02.2019: geändert am 19.10.2019, zurückgesetzt auf 13.03.2019 ohne die ungültige Drittwertung Buchholzsumme
  • 2. Turnier am 06.04.2019: geändert am 19.10.2019, zurückgesetzt auf 08.05.2019
  • 3. Turnier am 14.06.2019: geändert am 19.10.2019, zurückgesetzt auf 13.07.2019
  • 4. Turnier am 12.07.2019: geändert am 19.10.2019, zurückgesetzt auf 13.07.2019

Im Einzelnen ergeben sich dadurch folgende Verschiebungen in den Plazierungen und Grand-Prix-Punkten (Angaben ohne Gewähr):

Turnier Spieler Platz alt Platz neu GP alt GP neu
1 Scheike 2 (geteilt) 3 (allein) A 7/ B 5 A 6 / B 5
1 Miersch 2 (geteilt) 2 (allein) A 7 A 8
1 P. Müller 7 (allein) 5 (allein) A 2 A 4
2 Gevorkian 11 (geteilt) 11 (allein) A 0 / B 1,5 A 0 / B 2
2 Rennspieß 11 (geteilt) 12 (allein) A 0 / B 1,5 A 0 / B 1
3 Volkmer 2 (allein) 1 (allein) A 8 A 9
3 P. Müller 1 (allein) 1 (geteilt) A 10 A 9
3 R. Weigelt 12 (allein) 13 (geteilt) A 0 / B 0 A 0 / B 0
3 W. Windmüller 13 (geteilt) 12 (allein) A 0 / B 0 A 0 / B 0
3 Stock 13 (geteilt) 15 (allein) A 0 / B 0 A 0 / B 0
4 A. Reiche 6 (allein) 6 (geteilt) A 4 A 3,5
4 R. Weigelt 7 (allein) 6 (geteilt) A 3 / B 3 A 3,5 / B 3
4 P. Müller 10 (allein) 9 (geteilt) A 1 A 1
4 Gevorkian 12 (allein) 13 (allein) A 0 / B 2 A 0 / B 2
4 T. Müller 19 (allein) 19 (geteilt) A 0 / B 0 A 0 / B 0
4 Rennspieß 20 (allein) 19 (allein) A 0 / B 0 A 0 / B 0
4 Nuno Costa,R. 25 (allein) 26 (allein) A 0 / B 0 A 0 / B 0
4 Donath 26 (allein) 27 (geteilt) A 0 / B 0 A 0 / B 0
4 F. Felber 27 (allein) 27 (geteilt) A 0 / B 0 A 0 / B 0

Aufgrund dieser Tabelle ergeben sich folgende Änderungen, in der A-Wertung:

  • Carsten Scheike: 1 GP-Punkt Abzug
  • Marco Miersch: 1 GP-Punkt zusätzlich
  • Peter Müller: 1 GP-Punkt zusätzlich
  • Andreas Volkmer: 1 GP-Punkt zusätzlich
  • Andreas Reiche: ½ GP-Punkt Abzug
  • Reinhard Weigelt: ½ GP-Punkt zusätzlich

und in der B-Wertung:

  • Spartak Gevorkian: ½ GP-Punkt zusätzlich
  • Jens Rennspieß: ½ GP-Punkt Abzug

Anträge zur Änderung der Turnierordnung

Für unsere am 10. Januar 2020 geplante Mitgliederversammlung plane ich Anträge zur Änderung der Turnierordnung. Diese ist an einigen Stellen offensichtlich nicht klar genug definiert. Zum Beispiel eben dieser Punkt 4.2.a:

[...] Bei Punktgleichheit kommt die Buchholzwertung in Anwendung.

Mit der flächendeckenden Einführung von Computern in den 1990er Jahren, gab es leider auch viele Ver(schlimm)besserungen der Feinwertungen in Schachturnieren. Das betraf auch die vom Magdeburger Bruno Buchholz 1932 mit viel Engagement propagierte Feinwertung für Turniere nach Schweizer System, die danach weltweit ihren Siegeszug antrat. Nun gibt es Abwandlungen wo beste oder schlechteste Gegner gestrichen werden oder eben kampflose Partien der Gegner nicht mehr voll angerechnet werden. Ähnlich konfus präsentiert sich die Buchholz-Wertung nun auch in unserer Schnellschach-Vereinsmeisterschaft 2019. Bei den ersten vier Turniere werden Spieler mit Buchholz-Abzug bestraft, wenn ein Gegner einen kampflosen Punkt dabei hat. Die Turniere fünf und sechs wurden mit der originalen Buchholz-Wertung durchgeführt - so wie unsere Turnierordnung eigentlich auch gedacht war.

Frank Hoppe

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.