Start der Vereinsmeisterschaft 2018

Start der Vereinsmeisterschaft 2018

Jens Rennspieß denkt nach, sein Gegner Andreas Reiche ist beim Rauchen
Frank Hoppe
Jens Rennspieß denkt nach, sein Gegner Andreas Reiche ist beim Rauchen

Mit 36 Teilnehmern startete am 26. Januar in den gewohnten vier Gruppen die Vereinsmeisterschaft 2018. Damit nehmen immerhin 55% unserer Mitglieder teil, eine immer wieder stolze Anzahl.
Weniger schön ist die Tatsache, das sich die Mehrzahl der Spieler in der B-Gruppe tummelt. Allein 15 Spieler sorgen für ein Mammutturnier, wo schon jetzt abzusehen ist, das es mit den Terminen knapp wird. Nicht besser ist das Bild in der D-Gruppe wo 7 Teilnehmer doppelrundig spielen. In der C-Gruppe (6) wird zwar auch doppelrundig gespielt, doch sind es hier vier Runden weniger.

Ganz gemächlich geht es in der A-Gruppe zu. Die 8 Spieler hatten wenig Lust auf Doppelrunden.

Der neue Spielleiter Stefan Landt nahm als erste Amtshandlung die Eröffnung der Runde vor und wies noch einmal auf die noch ungewohnte Bedenkzeit hin: 90 + 30 Minuten plus 30 Sekunden je Zug.

Nachfolgend einige Partien dieser Runde:

-
[Frank Hoppe]

Zu den Zuschauern gehörte auch unser ehemaliges Mitglied Thomas Weigelt, der nach meiner Partie nicht mit Kritik sparte, weil ich den Sieg verschenkte. Davon bekamen unsere anderen beiden Gäste aber nichts mehr mit. Leonik (13) und Romek Schindler (11) waren mit ihrem Vater gekommen um sich das "en passant" und den Verein anzuschauen. Die Schützlinge aus der Grundschulschachgruppe von Lothar Rinke absolvierten im Nebenraum eine kleine Trainingseinheit mit ihrem Übungsleiter und schauten danach noch kurz bei den "Großen" rein.

Turnier: A-Gruppe | B-Gruppe | C-Gruppe | D-Gruppe

Frank Hoppe

Zurück