Trainingsabend Nr.7

Trainingsabend Nr.7

Das positionelle Damenopfer

An diesem Freitag opfert sich die Dame gleich zweimal, einmal auf dem Schachbrett gegen zwei Leichtfiguren und das andere mal durch mich, da ich mal wieder sehr kurzfristig einspringen muss. An dieser Stelle möchte ich alle Referenten/Trainern bitten, das es gut wäre wenn sie einen Vortrag bereits vorbereitet hätten um ggf. bei Ausfall eines Referenten einspringen zu können.

Das positionelle Opfer bedeutet, ganz allgemein betrachtet, das ein Spieler Material opfert, wie zum Beispiel eine Leichtfigur gegen einen Bauern, den Turm gegen eine Leichtfigur oder die Dame gegen zwei Leichtfiguren. Somit hat er weniger Material als sein Gegner. An diesem Trainingsabend werden wir das positionelle Damenopfer betrachten, wo es nicht sofort um die Amortisierung geht, sondern eher um das (Aus)Nutzen bestimmter Stellungsmerkmale. Welche dies im Einzelnen sind werden wir heraus erarbeiten. Dieser Trainingsabend ist nicht nur an Schachspieler gerichtet, die ihre Opferbereitschaft verbessern wollen, sondern auch an die Jenigen die sich für Stellungsbewertung und das Entwickeln von Spielplänen interessieren, denn wer ein positinelles Opfer spielen möchte sollte die Stellung verstehen und entweder gelingt ihm dies rein intuitiv oder er nimmt eine Stellungsbewertung vor.

Das Training beginnt um 19:30 Uhr und ist kostenlos. Alle Mitglieder von Berolina und Freunde unseres Vereins sind herzlich dazu eingeladen.

Katja Sommaro

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?