TSG 3 versenkt Berolina 2 in der Spree

BMM 3. Runde am 11.12.2016: TSG Oberschöneweide 3 5:3 SV Berolina Mitte 2

Da der Vertreter der 3. Mannschaft in Runde zwei fürchterlich versagt hat, beorderte Team-2-Chef Andreas Reiche diesmal den etatmäßigen Mittelstürmer an die Spree zur TSGee. So kam ich zu meinem ersten Saisoneinsatz in meiner ehemaligen Stammequipe. Nach 2:24 Stunden gelang mir prompt das Führungstor, wobei ich die gegnerische weiße Streitmacht zu Statisten degradierte. Danach wurde ich wohlverdient ausgewechselt und mußte tatenlos mit ansehen, wie meine Mannschaft das Boot auf die Sandbank fuhr.

Als Favorit war Berolina 2 an die Spree in Oberschöneweide gereist. Im Durchschnitt hatten wir an jedem Brett 87 DWZ-Punkte mehr. Im Oberhaus (Bretter 1 bis 4) konnte der Gastgeber noch mithalten, im Unterhaus waren die Abstände größer. Alles andere als ein Sieg von mindestens 5:3 wäre eine Überraschung gewesen. Ein 5:3 wurde es dann auch - aber für nicht für uns!

Normalerweise hätten wir nur 3½:4½ verloren, doch Manfred Wolf mußte in etwa ausgeglichener Stellung auf Gewinn spielen, um den 3:4-Rückstand aufzuholen. Leider verbrauchte er dabei mehr Zeit als seine junge Gegnerin. Zeitmanagement und schnelles Spiel sind nicht Manfred's Stärken.

Br. TSG Oberschöneweide 3 DWZ 5:3 SV Berolina Mitte 2 DWZ
1 Julian Westphal 1865 1:0 Yosip Shapiro 1925
2 Robert Bluhm 1828 1:0 Knut Mueller-Bülow 1862
3 Cecilia Lange 1831 1:0 Manfred Wolf 1873
4 Dr. Klaus Tiemer 1860 1:0 André Schüler 1855
5 Lutz Rösner 1738 0:1 Andreas Reiche 1884
6 Ronald Speer 1787 ½:½ Heinz Neumann 1952
7 Günter Bluhm 1726 ½:½ Robert Grätz 1836
8 Andreas Kühn 1758 0:1 Frank Hoppe 1902

Es war schon erstaunlich wie unsere ersten vier Bretter wegbrachen. Yosip und besonders Manfred verpaßten gute Gelegenheiten für den ein oder anderen Vorteil. Yosip darf sich wenigstens rühmen seinem Gegner, der an diesem Tag Geburtstag hatte, ein großes Geschenk zu machen.
Auch bei André und Knut war mehr drin, wobei sich Knut mit seiner Partieanlage auf Glatteis begeben hatte. Angesichts seines unrochierten Königs war es auf seiner Bretthälfte wahrscheinlicher auszurutschen. André wickelte leider in ein verlorenes Endspiel ab.

Hier alle Partien bis auf die von Heinz:

-
11.12.2016[Frank Hoppe]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.