Vereinsmeisterschaft 2017 - Runde 7

Vereinsmeisterschaft 2017 - Runde 7

Schwarz hat einen Bauern mehr - und nun wird sein Königsflügel zerlegt
Frank Hoppe
Schwarz hat einen Bauern mehr - und nun wird sein Königsflügel zerlegt

Es ist irgendwie komisch. In allen meinen bisherigen sechs Partien kam das Ende ziemlich schnell, obwohl sich der Unterlegene dabei manchmal noch nach Leibeskräften wehrte. Und das war ausgerechnet ich bei meiner Niederlage gegen Peter Müller. Meine fünf Siege gingen mir dagegen leicht von der Hand, einen davon gab es gestern - in der Spitzenpaarung der Gruppe B gegen Stefan Landt.

Bisher habe ich (glaube) erst eine Turnierpartie mit Stefan gespielt - und gewonnen. Trotzdem kein Grund ihn zu unterschätzen. Er hat kürzlich Peter Müller in der B-Gruppe besiegt, zudem hat er auch einen Sieg gegen Wolfgang Vandré auf seiner Schärpe. Und DWZ-mäßig liegen wir, seitdem ich in zehn Jahren über 200 Punkte verloren habe, auch nicht so weit auseinander.

Die bisher sehr klaren Siege in der B-Gruppe lassen aber auch mich etwas unvorsichtig werden. Da fällt dann schon der ein oder andere Spruch gegenüber Mitbewerbern (Peter) um den Aufstieg in die A-Gruppe. Aber ich habe andererseits den Eindruck, daß sich viele meiner Gegner vor meinem sehr schnellen Spiel fürchten. Mein Durchschnittstempo liegt bei 30-60 Sekunden pro Zug. In Berlin habe ich bisher kaum einen getroffen, der auf einem höheren Niveau (ab DWZ 1700) schneller ist. Gegen Stefan "verschwendete" ich dabei die meiste Zeit aber erst, als ich auf Gewinn stand.

Die Bewunderer meines schnellen Spiels sind aber zugleich meine Mahner. "Du könntest viel besser spielen, wenn Du länger nachdenken würdest" ist mit Abstand der häufigste Spruch. Ich sage darauf immer: "Wenn ich länger nachdenke, finde ich die schwachen Züge und die dann auch noch gut." Meine Rechenkraft hält sich halt in Grenzen. Ich vertraue der Intuition und der Fähigkeit gute Züge sofort zu sehen. Das geht meistens gut und zum Glück nicht all zu oft schief. Gegen Stefan kam ich in der Eröffnung in so eine Schieflage, als ich einen Bauern einstellte. Bei der späteren Kurzanalyse mit der Engine stellte sich aber heraus, das es ein vergifteter Bauer war. Stefan kam nicht mehr zur Absperrung des Königsflügels, weil er seine Dame retten mußte - und so war es sehr schnell vorbei.

-
14.07.2017

A-Gruppe | B-Gruppe | C-Gruppe | D-Gruppe

Frank Hoppe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Katja Sommaro |

Frank, ich glaube deine Gegener fürchten sich weniger vor deinem sehr schnellem Spiel als vor der Legende, das du in den ersten zehn Entwicklungszügen neunmal mit den Bauern ziehst und der Gewinner bist.