Vereinsmeisterschaftsrunde mal komplett und Pokalauslosung

Vereinsmeisterschaftsrunde mal komplett und Pokalauslosung

Uwe Schwarz vom SV Empor zieht die Lose, Spielleiter ens Rennspieß beobachtet
Frank Hoppe
Uwe Schwarz vom SV Empor zieht die Lose, Spielleiter ens Rennspieß beobachtet

Unter der "notariellen" Aufsicht unserer großen Vorsitzenden Katja Sommaro und Spielleiter Jens Rennspieß griff Uwe Schwarz (SV Empor) am gestrigen Freitag in die Pappschachtel und zog die Lose für das Pokalhalbfinale 2018. Am 9. November treffen nun Peter Müller auf den Sieger aus Stefan Hölz gegen Andreas Reiche und Wolfgang Vandré auf Marco Miersch. Die zweite Paarung erfuhr kurze Zeit vorher bereits eine Generalprobe. Ziemlich schnell trennten sich Wolfgang und Marco im Vereinsturnier remis.

Die vier Gruppen der Vereinsmeisterschaft hatten erstmals nach längerer Zeit wieder einen gemeinsamen Termin. Trotzdem waren nur 8 Partien angesetzt, da es viele Absagen gab.

In der A-Gruppe spielte der führende Titelverteidiger Roland Boewer nicht, dafür aber neben Wolfgang und Marco auch ich mit Yosip. Hier nimmt jeder praktisch jedem Punkte ab. Roland braucht nur noch einen Sieg gegen Yosip um zum dritten Mal hintereinander den Titel zu holen.

-
B18[Hoppe,Frank]

In der riesigen B-Gruppe (noch 14 Teilnehmer) ist die Nennung der vier Aufsteiger ein reines Lottospiel. Vielleicht ist André Schüler mit 10 aus 13 schon durch. Sicher kann er sich nicht sein. Von daher ist das gestrige Remis gegen Reinhard Weigelt fragwürdig, zumal André sofort nach der Partie der Meinung war, auf Gewinn zu stehen. Er hatte eine Figur gegen drei Bauern und die bessere Stellung.

In der C-Gruppe steht Siegfried Stein mit 6 aus 7 vorzeitig als (einziger) Aufsteiger fest.

In der D-Gruppe ist Joachim Stock durch. Ein zweiter Aufsteiger wird noch gesucht.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?