Nachrichten

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

BMM 2017/18 - 2. Runde - "Caissa hat Bero wieder lieb"

Matthias Bolk (rechts) gibt gleich auf. Er steht auf Matt.
Frank Hoppe
Matthias Bolk (rechts) gibt gleich auf. Er steht auf Matt.

Vier Siege und zwei Unentschieden, 10:2 Punkte. Das war doch mal ein guter Spieltag, trotz der Besetzungssorgen. Für unser Landesligateam sah es nach drei Partien rosig aus - 2½:½. Doch die ersten fünf Bretter konnten da nicht ganz mithalten. Beim Stand von 3½:3½ holte Marco Miersch die Kastanien aus dem Feuer.

Weiterlesen …


Start der Feierabendliga 2017/18

Maik Kopischke, René Schildt und Ali Polatel
Frank Hoppe
Maik Kopischke, René Schildt und Ali Polatel

Gestern startete beim SC Zugzwang für unseren Verein die neue Saison in der Berliner Feierabendliga. Als erstes stürzte sich die zweite Mannschaft in die Schlachten auf den 64 Feldern. Von unseren vier Kämpfern blieb allerdings einer arbeitslos. Dabei hatte sich Wolfgang Fiedler so gefreut, sein gegenwärtiges und nach seiner Aussage mit Sicherheit länger andauerndes Formhoch mit Taten zu untermauern. Doch sein Gegner Thomas Karyah erschien trotz Zusage deutlich zu spät am Spielort. Da hatte Wolfgang die Zeitung schon ausgelesen und auch ich war bereits mit meiner (gespielten) Partie fertig.

Weiterlesen …


Wolfgang Fiedler gewinnt das Kurt-Richter-Gedenkturnier

Wolfgang Fiedler bei einer freien Partie wenige Tage nach dem Kurt-Richter-Gedenkturnier
Frank Hoppe
Wolfgang Fiedler bei einer freien Partie wenige Tage nach dem Kurt-Richter-Gedenkturnier

Seit 1981 gibt es das Kurt-Richter-Gedenkturnier und genau wie ich war Wolfgang Fiedler damals bei der Premiere in Berlin-Marzahn mit dabei. Beide kamen wir auf 4½ aus 9 und lagen auch in der Tabelle nicht soweit auseinander - er 46, ich 55. Es gab aber damals trotzdem ein paar gravierende Unterschiede. Er war ein erfahrener Spieler mit LK 2, NWZ 1965 und aktiv bei Motor Berolina. Ich war ein Anfänger mit LK 5p, ohne NWZ und ohne Verein. 10 bis 15 Jahre später hatte ich Wolfgang an Spielstärke ein- bzw. überholt.

Inzwischen neigt das Pendel sich aber wieder zu seinen Gunsten, obwohl wir beide 36 Jahre älter geworden sind. Beim jüngsten Kurt-Richter-Gedenkturnier, das inzwischen von der SG Narva fortgeführt wird, erreichte Wolfgang nach einer grandiosen Leistung mit 4½ aus 5 den 1. Platz und konnte 100 Euro mit nach Hause nehmen!

Weiterlesen …


Endspurt in der Vereinsmeisterschaft 2017

Jens Rennspieß (gegen Lothar Rinke) notiert seinen Zug
Frank Hoppe
Jens Rennspieß (gegen Lothar Rinke) notiert seinen Zug

Schon lange haben wir nichts mehr von der laufenden Vereinsmeisterschaft gebracht. Zuletzt war das beliebteste interne Turnier am 15. Juli ein Thema. Damals wurde die 7. Runde gespielt. Nun sind über drei Monate und drei Runden vergangen und gestern wurden einige rückständige Partien aufgearbeitet.

Weiterlesen …


BMM 2017/18 - 1. Runde - "Es gibt Kuchen!"

Kamillentee und Schokocroissant
Frank Hoppe
Kamillentee und Schokocroissant

Sowas sollten wir dauerhaft einführen. Wer sein Debüt für Berolina macht und damit seinen Einstand feiert, der muß Kuchen mitbringen. Genau damit überraschte uns Marcus Fenner am gestrigen Sonntag zum Auftakt der BMM-Saison 2017/18. Da die Versorgung durch den "en passant"-Wirt so kurz vor 9 Uhr noch nicht sichergestellt war, freute ich mich natürlich über das Schokocroissant, welches ich Marcus aus den Händen riss. Danke Marcus!

Weiterlesen …


Vortrag am 13. Oktober: "Strategie und Taktik im Mittelspiel""

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig...
Pixabay/Frank Hoppe
Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig...

Am Freitag dem Dreizehnten machen andere Langsamblitzturniere. Wir machen Vortrag!

Andreas Volkmer wird ab 19.30 Uhr am kommenden Freitag im Café "en passant" in der Schönhauser Allee 58 am Demobrett stehen und über "Strategie und Taktik im Mittelspiel" dozieren.

Weiterlesen …


BSMM: Roland meisterlich, Berolina Mittelmaß

Frank Hoppe, Andreas Reiche, Edelkiebitz Thomas Müller, Marco Miersch, Roland Boewer, Peter Müller
Henry Reiche
Frank Hoppe, Andreas Reiche, Edelkiebitz Thomas Müller, Marco Miersch, Roland Boewer, Peter Müller

Durch die Fastabsage des Berichterstatters aus erkältungstechnischen Gründen fand sich am Vortag der Berliner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft (am 7. Oktober) noch Marco Miersch zur Verstärkung ein. Letztendlich spielte ich dann aber doch durch, auch weil sich Scottie mehrfach zierte aufgestellt zu werden. Und der zuschauende und unverhofft aufgetauchte Thomas Müller lehnte gleich zu Beginn ab, spielen zu wollen.

Am Ende sprang mit 8:6 Punkten ein zehnter Platz heraus. Das ist zwar unbefriedigend gewesen, aber trotzdem nur zwei Plätze hinter unserem Setzlistenplatz. Herausragender Spieler war am ersten Brett Roland Boewer mit fünf Siegen und zwei Remis. Die anderen waren mehr oder weniger Mittelmaß.

Weiterlesen …


Platz 6 bei der Berliner Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft

SV Berolina Mitte: Frank Hoppe, Andreas Volkmer, Thilo Keskowski, Stefan Hölz, es fehlt Yosip Shapiro
Carsten Schmidt
SV Berolina Mitte: Frank Hoppe, Andreas Volkmer, Thilo Keskowski, Stefan Hölz, es fehlt Yosip Shapiro

Mit einem 6. Platz gelang uns heute bei der Berliner Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach in Lichtenrade ein hervorragendes Ergebnis, mit dem wir nie gerechnet hatten. Unter 26 Mannschaften erreichten wir in der Vorrunde hauchdünn vor fünf punktgleichen Teams den 12. Platz, was der Qualifikationsplatz für das A-Finale war.

Ziel für das A-Finale war es, nicht Letzter zu werden. Dieses Ziel wurde weit übererfüllt!

Weiterlesen …


Berolina gegen Kreuzberg fällt aus

Der für heute geplante Freundschaftsvergleich mit dem Schach-Club Kreuzberg entfällt. Er sollte an etwa 16 Brettern mit Spielern unter DWZ 1800 gespielt werden. Kreuzberg sagte mangels Interesse bei seinen Mitgliedern ab. Aber auch bei uns war noch lange nicht die Hütte voll, obwohl ein Heimspiel angesetzt war. Gerade einmal sechs Spieler meldeten sich. Werner Windmüller hob die DWZ-Grenze deshalb schon auf 1900 an.

Nach insgesamt vier Vergleichen mit Kreuzberg steht es 2:2.

Frank Hoppe


Berolina gewinnt 5½:3½ bei der SG Eckturm

24. September 2017 bei Eckturm

Auch im dritten Vergleich hatte Berolina keine Probleme den Kampf siegreich zu gestalten. Vor allem die vorderen Bretter ließen nichts "anbrennen" und waren der Garant für den Erfolg!

Durch den dreimaligen Gewinn kann Berolina den Pokal nun behalten, muß aber dafür einen neuen stiften. Dies dürfte aber bei der augenblicklichen Finanzlage kein Problem sein.

Also dann im nächsten Jahr auf ein Neues!!

Werner Windmüller

Weiterlesen …